Psychiatrie-Bielefeld.de

Aktuelles | Der Terminkalender




Suche in der Web-Site:  

Vielfalt – eine gemeinsame Herausforderung! Interkulturelle Öffnung in Organisationen der psychosozialen Versorgung in Bielefeld

Aktuelles >> Termine 2016

Hintergrund
Etwa ein Drittel der Menschen in Bielefeld
hat eine Zuwanderungsgeschichte. Der
Anteil dieser Menschen, die psychosoziale
Dienste nutzen oder aber dort tätig sind,
steigt. Dies stellt die Träger vor neue
Herausforderungen, aber auch Chancen.
Mit der Fachtagung am 25.09.2013 hat
die PSAG Impulse gesetzt. Die Dienste
und Einrichtungen haben sich auf den Weg
gemacht, ihre interkulturelle Kompetenz zu
erhöhen. Mit der zweiten Fachtagung sollen
die Notwendigkeit von interkultureller Öffnung
und das Verständnis gerade für die
langjährig in Bielefeld lebenden Menschen
mit Zuwanderungsgeschichte verdeutlicht
werden. Darüber hinaus sollen die Impulse
für eine weitere Umsetzung im
psychosozialen Bereich verstärkt werden.
Dazu dienen insbesondere der Fachvortrag,
die Best Practice Beispiele ausgewählter
Bielefelder Organisationen und die
anschließenden Arbeitsgruppen. Dort sollen
die Teilnehmenden sich über ihre
Erfahrungen austauschen sowie Vorschläge
zur konkreten Umsetzung interkultureller
Öffnung in ihren Organisationen erörtern.
Ingo Nürnberger
Sozialdezernent der Stadt Bielefeld
Regine Schrader
Sprecherin der Vorbereitungsgruppe


Programm
Moderation
Rabiye Erdogan, Regine Schrader
13:00 Uhr Begrüßung
Rabiye Erdogan, Regine Schrader
13:10 Uhr Eröffnung
Ingo Nürnberger
13:25 Uhr Hauptvortrag
Migrationsprozess – Entstehung von psychischen
Erkrankungen im Verlauf der Migrationsgeschichte
Dr. Hürrem Tezcan-Güntekin


Vorträge
Best Practice Beispiele aus Bielefeld
Umsetzung interkultureller Öffnung durch
Träger der psychosozialen Versorgung in
Bielefeld


14:25 Uhr Arbeiterwohlfahrt Kreisverband
Bielefeld e.V.
Richildis Wälter
14:40 Uhr v. Bodelschwinghsche Stiftungen
Bethel
Jutta Beldermann
14:55 Uhr Diakonie für Bielefeld gGmbH
Marc Korbmacher
15:10 Uhr Diskussion zu den drei Vorträgen


15:25 Uhr Pause


15:45 Uhr Vier Arbeitsgruppen
Aufteilung der AGs nach Arbeitsbereichen


AG 1 „Mach Du das mal!“
Mitarbeiter/innen mit
Zuwanderungsgeschichte als Expert/innen!?


AG 2 „Natürlich kenne ich mich aus,
die sind halt so!“

Umgang mit eigenen Stereotypen, Werten
und Normen aber auch mit Unsicherheiten
in der Arbeit mit Menschen mit
Zuwanderungsgeschichte


AG 3 Antrieb und Bremse in den eigenen
Reihen

Wie leben wir Interkulturalität im Team? -
Chancen und Barrieren im Umgang mit
Kolleg/innen, die andere Auffassungen in
Bezug auf Migrantinnen und Migranten
haben


AG 4 Was heißt hier migrationsspezifische
Ansprache?

Wie gestaltet meine Einrichtung ihre
Angebote, um Menschen mit
Zuwanderungsgeschichte zu erreichen? Wie
können wir dies verbessern? Was
brauchen Klient/innen mit
Zuwanderungsgeschichte wirklich?


17:15 Uhr Plenum
Zusammenfassung der Tagungsergebnisse

Vorschläge und Forderungen
zur Weiterentwicklung in Bielefeld
17:45 Uhr Ende der Veranstaltung

Zuletzt geändert am: 04 Mar 2016 um 11:08

Zurück

 

Suche in dieser Seite:

Presseausschnitte, Interessantes, regelmäßige Termine:

Trialogischer Stammtisch
jeder 2. Donnerstag im Monat: 19.00 Uhr | Neue Schmiede, Donnerstags, fortlaufend

 
Pagehits: 1139 (Today: 1)

Pressespiegel |  Presseberichte zu unseren Themen

Arbeits- Beschäftigungs- und Rehaangebote 7-2010 (pdf)

Positionspapier des AK | Frauen und Psychiatrie (PDF)

Impulse zum Umgang mit psychischen Erkrankungen | soltauer-impulse 

BRIGITTE - Heft Nr.16, (20.7.05) zum Thema Schizophrenie 

Wichtige überregionale Adressen

Veröffentlichungen zum Thema Trialog 

Materialien zur Fachtagung des Arbeitskreises Frauen und Psychiatrie

Änderung des § 7 Abs. 4 SGB II zum 01.08.06
Menschen mit psychischen Erkrankungen verlieren bei einer Zwangsunterbringung ihren Anspruch auf Leistungen nach dem SGB II nicht! Erklaerung der Stadt Bielefeld

Kurzfassung des GMG-Berichtes von Bethel (Studie über die Auswirkungen der Gesundheitsreform auf behinderte / psychiatrieerfahrene und wohnungslose Menschen)

Ein Leitfaden für Angehörige demenziell erkrankter Menschen in Bielefeld

der-paritaetische.de | veroeffentlichungen

Wegweiser " Mutter- und fremdsprachige Kräfte in der sozialpsychiatrischen Versorgung